Le Singe und Moods präsentieren

 
Details
Wo Moods
Schiffbauplatz 
8005 Zürich
Wann Sonntag, 17. Februar 2019
ab 11:00
Typ Konzert
Musikstil Singer/Songwriter
Acts

Div. Bands

Beschrieb des Veranstalters 11:00: Filmscreening:

Hardcore Chambermusic - A Club for 30 Days Film
Koch-Schütz-Studer war in vielerlei Hinsicht eine der interessantesten europäischen Bands im Spannungsfeld von Komposition, zeitgenössischer Sound-Ästhetik und Improvisation. Zusammen mit dem Le Singe in Biel feiert das Moods das gemeinsame Lebenswerk dieser drei Ausnahmemusiker mit einem KSS-Marathon.


12:30: Supersonic Airglow Film

Was wohl geschieht, wenn sich Koch-Schütz-Studer und The Young Gods für eine gemeinsame Tournee kurzschliessen? Zwei erfahrene und stilbildende, so eigenständige wie grenzerweiternde Bands – aber eben auch sieben Individuen, allesamt ausgezeichnete Musiker – lassen nach einem Proben-Weekend ihrer Kreativität freien Lauf. Denn jeder soll frei sein, das zu machen, was er will. Supersonic Airglow beleuchtet auf und hinter den Bühnen magische Momente, in denen die improvisierenden Künstler neue Klänge entdecken.
von Stefan Davi, Karim Patwa, Switzerland, January 2017


19:00: Fredy Studer

Fredy Studer ist einer der ganz grossen Schweizer Schlagzeuger, 1948 in Luzern geboren und Autodidakt. Einer der ersten überhaupt, welcher offene Improvisation und Groove in seinem Stil verband. Im Herbst 2018 erschien zur Würdigung seines Schaffens die Box «Now’s The Time», mit zwei LP’s und einem 224-seitigen Buch. Zu den Aufnahmen schreibt die Zeit: «Solo-Schlagzeug von einer melodischen Raffinesse und Tariertheit, die ihresgleichen suchen!». Das Release-Konzert am Jazz Festival Willisau wurde frenetisch gefeiert.


20:00: Emaille – Koch – Peter

Das Duo Hans Koch und Thomas Peter arbeitet seit Herbst 2013 zusammen und vereint ihre Erfahrungen im Bereich der Improvisation, Jazz, zeitgenössischer und elektronischer Musik in einem frei improvisierten Projekt zusammen. Mit Camille Emaille wird die Formation um eine junge, aufstrebende Perkussionistin erweitert, welcher der Geist der freien Improvisation scheinbar in die Wiege gelegt wurde. Zusammen arbeiten sie mit Klangräumen, die äusserst vielschichtig, komplex und variantenreich aufgebaut sind.


21:00: MR.SCHUETZ&MR.SARTORIUS

«Warum ist Kunst grossartig? Weil sie nutzlos ist. Warum ist das Leben so hässlich? Weil es aus nichts als Zielen, Tatsachen und Absichten besteht. Alle seine Wege führen von einem Punkt zum andern. Wenn wir doch nur einen Weg haben könnten, welcher einen Ort, von dem nie jemand weggeht, mit einem Ort, wo nie jemand hingeht, verbindet. Wie gerne würde ich mein Leben dem Bau eines Weges widmen, welcher von der Mitte eines Feldes zu der Mitte eines anderen Feldes führt – ein Weg welcher nützlich wäre wenn man ihn an jedem Ende erweitern würde, welcher aber wunderbarerweise nur der mittlere Teil eines Weges bleiben würde.»

 

©2019 by Energy Schweiz AG. All rights reserved.


Weitere Webseiten der Energy Schweiz AG:

Regionen: